Zur Person

Geboren 1982 in Wien.

 

In rund 20 Jahren Berufserfahrung habe ich einen breiten Fundus an Wissen und Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen (Wirtschaft, Bildung/Forschung, Gesundheit) sammeln können. Zentral und verbindend war und ist stets die intensive Auseinandersetzung mit Menschen

Eine inter- und transdisziplinäre Sichtweise prägen mein Denken und Handeln.

Portrait photos by Michele Agostinis

Berufliche Tätigkeiten

  • Seit 2023 Lehrtherapeut für Existenzanalyse und Logotherapie bei ABILE –Ausbildungsinstitut für Logotherapie und Existenzanalyse mit partieller Lehrbefugnis
  • Seit 2022 Senior Scientist, Studienleitung für Existenzanalyse und Logotherapie „Masterstudium MSc (CE)“ sowie seit 2024 Zentrumsleitung im Zentrum für Psychotherapie, Beratung und Supervision am Department für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universität für Weiterbildung Krems (Donau-Universität Krems)
  • Seit 2016 Arbeit in freier Praxis: Psychotherapie, Supervision, Coaching
  • 2018-2022 Vertragshochschullehrperson für Beratungswissenschaften mit Schwerpunkt Supervision, Coaching und Schulentwicklungsberatung an der Pädagogischen Hochschule Wien
  • 2014-2018 Lehrperson im Bereich duale Berufsbildung bei der Bildungsdirektion Wien
  • 2002-2014 tätig in der Privatwirtschaft (profit/non profit) im Bereich Personalberatung sowie Training, Coaching und Beratung

Ausbildung

  • Seit 11/2023 Doktoratsstudium Philosophie: Universität Heidelberg, an der Karl-Jaspers-Professur für philosophische Grundlagen der Psychiatrie und Psychotherapie
  • Seit 2018 Universitätslehrgang/Masterstudium Supervision und Coaching: Universität für                 Weiterbildung Krems
  • 2019 Psychotherapeutisches Fachspezifikum Existenzanalyse und Logotherapie (EL):                 Universität für Weiterbildung Krems
  • 2014 Psychotherapeutisches Propädeutikum: Universität für Weiterbildung Krems
  • 2018 Lehramtsstudium Sekundarstufe II Duale Berufsbildung: Pädagogische Hochschule Wien
  • 2010 Diplomstudium Philosophie: Universität Wien

Weiterbildungen

  • Hochschullehrgang Schulentwicklungsberatung: Pädagogische Hochschule Wien
  • Lehrgang Heilpädagogische und Therapeutische Förderung mit dem Pferd (HTFP): Österr. Kuratorium für Therapeutisches Reiten

Lehr- und Beratungstätigkeiten

  • Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften: Studiengang Medizin
  • Pädagogische Hochschule Wien: Institut Schulentwicklung, Leadership und Praxisschulen

Mitgliedschaften

  • Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP)
  • Österreichische Vereinigung für Supervision und Coaching (ÖVS)
  • Österreichisches Kuratorium für Therapeutisches Reiten (OKTR), Sektion HTFP
  • Österreichische Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (ÖFEB)
  • Deutsche Gesellschaft für phänomenologische Forschung (DGPF), Darmstadt, Deutschland
  • Deutsche Gesellschaft für phänomenologische Anthropologie, Psychiatrie und Psychotherapie (DGAP), Heidelberg, Deutschland

Berufspolitische Tätigkeiten und Funktionen

  • Mitglied im Psychotherapiebeirat (Vollversammlung, Fachspezifikums- und Ethikausschuss)
  • Vorsitzende Stellvertreter bei ABILE - Ausbildungsinstitut für Logotherapie und Existenzanalyse

Publikationen

Fachbeiträge in Herausgeberschaften

Ahrendt, B. & Fede, M. (2024). Das Menschenbild nach Viktor E. Frankl. Vom Menschenbild zum Lernverständnis. In A. Engelke-Herrmannsfeldt & B. Ahrendt (Hrsg.), Angewandte Andragogik im Hochschulbereich (in Druck). Wiesbaden: Springer Gabler.

 

Fede, M. & Neubauer, S. (2024). Die Didaktische Matrix nach Fede als Basis für angewandte Andragogik. Gruppencoaching im Rahmen eines Lehramtsstudiums an der Pädagogischen Hochschule Wien. In A. Engelke-Herrmannsfeldt & B. Ahrendt (Hrsg.), Angewandte Andragogik im Hochschulbereich (in Druck). Wiesbaden: Springer Gabler.

 

Inhaltliche Mitarbeit bei folgendem Beitrag:

Eller, N. & Stumm, G. (2024). Existenzanalyse und Logotherapie. In N. Eller & G. Stumm (Hrsg.), Psychotherapieausbildung in Österreich. Überblick, Methoden, Entscheidungshilfen (S. 142-154). Wiesbaden: Springer.

 

Fede, M. & Roszner, S. (2024). Editorial. In M. Fede, S. Roszner & E. Süss-Stepancik (Hrsg.), Personbezogene überfachliche Kompetenzen. Impulse für Bildungs-, Lern- und Entwicklungsprozesse in der Lehrer*innenbildung (S. 10-21). Weinheim: Beltz Juventa.

 

Fede, M. (2024). Personbezogene überfachliche Kompetenzen revisited. Reframing eines zentralen Konzepts der Lehrer*innenbildung an der Pädagogischen Hochschule Wien. In M. Fede, S. Roszner & E. Süss-Stepancik (Hrsg.), Personbezogene überfachliche Kompetenzen. Impulse für Bildungs-, Lern- und Entwicklungsprozesse in der Lehrer*innenbildung (S. 102-152). Weinheim: Beltz Juventa.

 

Fede, M. & Roszner, S. (2023). Professionalität/Professionalisierung. In M. Huber & M. Döll (Hrsg.), Bildungswissenschaft in Begriffen, Theorien und Diskursen (S. 467-475). Wiesbaden: Springer.

 

Majcen, J. & Fede, M. (2022). "50 Minuten überlebt man schon ..." - Lernorientierung von Lehramtsstudierenden in Phasen des Praxislernens in der Berufsbildung. In P. Schlögl, G. Taferner, A. Ostendorf, J. Bock-Schappelwein & F. Gramlinger (Hrsg.), Wie wollen wir arbeiten? Berufliches Lernen zwischen Tradition und Transformation. Beiträge zur 7. Berufsbildungsforschungskonferenz (BBFK) (S. 101-115). Bielefeld: wbv.

 

Fede, M. (2021). Coaching oder nicht Coaching, das ist die Frage. In C. Kaluza, G. Kulhanek-Wehlend, G. Lauss, J. Majcen, R. Petz, B. Schimek, A. Schnider, S. Severin & E. Süss-Stepancik (Hrsg.), Sommerschule 2020: SUMMERSPLASH - Zur wissenschaftlichen Verortung der Sommerschule. Sonderband 3 (S. 103-121). Wien: LIT.

 

Fede, M. (2020). Coaching als Beratungsformat. In R. Potzmann, S. Roszner, H. Knecht, G. Kulhanek-Wehlend & R. Petz (Hrsg.), Didaktische Reflexion und Coaching in der schulpraktischen Ausbildung. Sonderband 2 (S. 55-77). Wien: LIT.

 

Majcen, J. & Fede, M. (2020). "Irgendwie war's cool ..." Pädagogisch-praktische Studien in der Berufsbildung. In C. Friedrich, G. Frühwirth, R. Petz, R. Potzmann, P. Riegler & E. Süss-Stepancik (Hrsg.), Forschungsperspektiven 12 (S. 163-184). Wien: LIT.

 

Beiträge in Fachzeitschriften

Kaisler, R., Schaffler, Y., Fede, M., Keil, S. & Hintermeier, S. (in Begutachtung). Die Bedeutung des psychischen Strukturniveaus und dessen Auswirkung auf die Behandlungsplanung in humanistischen Psychotherapien, Psychotherapie Forum.

 

Kaisler, R. E., Fede, M., Diltsch, U., Probst, T. & Schaffler, Y. (2023). Common mental disorders in Gestalt therapy treatment: A multiple case study comparing patients with moderately and low integrated personality structures. Frontiers in Psychology, 14/2023. doi: 10.3389/fpsyg.2023.1304726

 

Bernhard, R., & Fede, M. (2023). Planung und Evaluierung der Phase der Auftragsklärung eines Schulentwicklungsberatungsprozesses: Instrumente für die Praxis der Schulentwicklungsberatung. Schulpraxis Entwickeln – Journal für Forschungsbasierte Schulentwicklung, 2(1), 81–92. https://doi.org/10.58652/spe.2023.2.p81_92

 

Fede, M. (2022). Eine Gruppe wächst zusammen. Gruppentraining sozialer Kompetenzen kombiniert mit der Heilpädagogischen und Therapeutischen Förderung mit dem Pferd. mensch & pferd international 3, 88-97. https://dx.doi.org/10.2378/mup2022.art15d

 

Herausgeberschaften

Fede, M., Roszner, S. & Süss-Stepancik, E. (Hrsg.). (2024). Personbezogene überfachliche Kompetenzen. Impulse für Bildungs-, Lern- und Entwicklungsprozesse in der Lehrer*innenbildung. Weinheim: Beltz Juventa.

>> Link zur Verlagsseite

 

Reviews/Rezensionen

Fede, M. (Rev.). (2024): Psychiatrie als Beziehungsmedizin. Ein ökologisches Paradigma (von Thomas Fuchs). Psychotherapie 69, 134-136. https://doi.org/10.1007/s00278-024-00714-9

 

Fede, M. (Rev.). (2022): Waibel, E. M.: Haltung gibt Halt. Mehr Gelassenheit in der Erziehung. Weinheim: Beltz. Socialnet Rezensionen, https://www.socialnet.de/rezensionen/29435.php

 

Fede, M. (Rev.). (2020): Schigl, B., Höfner, C., Artner, N. A., Eichinger, K., Hoch, C. B. & Petzold, H. G.: Supervision auf dem Prüfstand. Wirksamkeit, Forschung, Anwendungsfelder, Innovation (2. Auflage). Wiesbaden: Springer. Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 27(2), 265-267. https://doi.org/10.1007/s11613-020-00655-7

 

Sonstige Beiträge

Fede, M. (2015). Verführung und Ego. Abenteuer Philosophie. Nr. 144, 20-23.

 

Fede, M. (2014). Die Entwicklung des moralischen Gefühls. Abenteuer Philosophie. Nr. 138,
28-32.