Zur Person

Geboren 1982 in Wien.

 

In rund 20 Jahren Berufserfahrung habe ich einen breiten Fundus an Wissen und Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen (Wirtschaft, Bildung/Forschung, Gesundheit) sammeln können. Zentral und verbindend war und ist stets die intensive Auseinandersetzung mit Menschen

Eine inter- und transdisziplinäre Sichtweise prägen mein Denken und Handeln.

Portrait photos by Michele Agostinis

Berufliche Tätigkeiten

  • Seit 2024 Lehrtherapeut für Existenzanalyse und Logotherapie bei ABILE –Ausbildungsinstitut für Logotherapie und Existenzanalyse mit partieller Lehrbefugnis
  • Seit 2022 Senior Scientist und Studienleitung für Existenzanalyse und Logotherapie „Masterstudium MSc (CE)“ am Department für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universität für Weiterbildung Krems (Donau-Universität Krems)
  • Seit 2016 Arbeit in freier Praxis: Psychotherapie, Supervision, Coaching
  • 2018-2022 Vertragshochschullehrperson für Beratungswissenschaften mit Schwerpunkt Supervision, Coaching und Schulentwicklungsberatung an der Pädagogischen Hochschule Wien
  • 2014-2018 Lehrperson im Bereich duale Berufsbildung bei der Bildungsdirektion Wien
  • 2002-2014 tätig in der Privatwirtschaft (profit/non profit) im Bereich Personalberatung sowie Training, Coaching und Beratung

Ausbildung

  • Seit 11/2023 Doktoratsstudium Philosophie: Universität Heidelberg, an der Karl-Jaspers-Professur für philosophische Grundlagen der Psychiatrie und Psychotherapie
  • Seit 2018 Universitätslehrgang/Masterstudium Supervision und Coaching: Universität für                 Weiterbildung Krems
  • 2019 Psychotherapeutisches Fachspezifikum Existenzanalyse und Logotherapie (EL):                 Universität für Weiterbildung Krems
  • 2014 Psychotherapeutisches Propädeutikum: Universität für Weiterbildung Krems
  • 2018 Lehramtsstudium Sekundarstufe II Duale Berufsbildung: Pädagogische Hochschule Wien
  • 2010 Diplomstudium Philosophie: Universität Wien

Weiterbildungen

  • Hochschullehrgang Schulentwicklungsberatung: Pädagogische Hochschule Wien
  • Lehrgang Heilpädagogische und Therapeutische Förderung mit dem Pferd (HTFP): Österr. Kuratorium für Therapeutisches Reiten

Lehr- und Beratungstätigkeiten

  • Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften: Studiengang Medizin
  • Pädagogische Hochschule Wien: Institut Schulentwicklung, Leadership und Praxisschulen

Mitgliedschaften

  • Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP)
  • Österreichische Vereinigung für Supervision und Coaching (ÖVS)
  • Österreichisches Kuratorium für Therapeutisches Reiten (OKTR), Sektion HTFP
  • Österreichische Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (ÖFEB)
  • Deutsche Gesellschaft für phänomenologische Forschung (DGPF), Darmstadt, Deutschland
  • Deutsche Gesellschaft für phänomenologische Anthropologie, Psychiatrie und Psychotherapie (DGAP), Heidelberg, Deutschland

Berufspolitische Tätigkeiten und Funktionen

  • Mitglied im Psychotherapiebeirat (Vollversammlung, Fachspezifikums- und Ethikausschuss)
  • Vorsitzende Stellvertreter bei ABILE - Ausbildungsinstitut für Logotherapie und Existenzanalyse

Publikationen

Fachbeiträge in Herausgeberschaften

Ahrendt, B. & Fede, M. (2024). Das Menschenbild nach Viktor E. Frankl. Vom Menschenbild zum Lernverständnis. In A. Engelke-Herrmannsfeldt & B. Ahrendt (Hrsg.), Angewandte Andragogik im Hochschulbereich (in Druck). Wiesbaden: Springer Gabler.

 

Fede, M. & Neubauer, S. (2024). Die Didaktische Matrix nach Fede als Basis für angewandte Andragogik. Gruppencoaching im Rahmen eines Lehramtsstudiums an der Pädagogischen Hochschule Wien. In A. Engelke-Herrmannsfeldt & B. Ahrendt (Hrsg.), Angewandte Andragogik im Hochschulbereich (in Druck). Wiesbaden: Springer Gabler.

 

Inhaltliche Mitarbeit bei folgendem Beitrag:

Eller, N. & Stumm, G. (2024). Existenzanalyse und Logotherapie. In N. Eller & G. Stumm (Hrsg.), Psychotherapieausbildung in Österreich. Überblick, Methoden, Entscheidungshilfen (S. 142-154). Wiesbaden: Springer.

 

Fede, M. & Roszner, S. (2024). Editorial. In M. Fede, S. Roszner & E. Süss-Stepancik (Hrsg.), Personbezogene überfachliche Kompetenzen. Impulse für Bildungs-, Lern- und Entwicklungsprozesse in der Lehrer*innenbildung (S. 10-21). Weinheim: Beltz Juventa.

 

Fede, M. (2024). Personbezogene überfachliche Kompetenzen revisited. Reframing eines zentralen Konzepts der Lehrer*innenbildung an der Pädagogischen Hochschule Wien. In M. Fede, S. Roszner & E. Süss-Stepancik (Hrsg.), Personbezogene überfachliche Kompetenzen. Impulse für Bildungs-, Lern- und Entwicklungsprozesse in der Lehrer*innenbildung (S. 102-152). Weinheim: Beltz Juventa.

 

Fede, M. & Roszner, S. (2023). Professionalität/Professionalisierung. In M. Huber & M. Döll (Hrsg.), Bildungswissenschaft in Begriffen, Theorien und Diskursen (S. 467-475). Wiesbaden: Springer.

 

Majcen, J. & Fede, M. (2022). "50 Minuten überlebt man schon ..." - Lernorientierung von Lehramtsstudierenden in Phasen des Praxislernens in der Berufsbildung. In P. Schlögl, G. Taferner, A. Ostendorf, J. Bock-Schappelwein & F. Gramlinger (Hrsg.), Wie wollen wir arbeiten? Berufliches Lernen zwischen Tradition und Transformation. Beiträge zur 7. Berufsbildungsforschungskonferenz (BBFK) (S. 101-115). Bielefeld: wbv.

 

Fede, M. (2021). Coaching oder nicht Coaching, das ist die Frage. In C. Kaluza, G. Kulhanek-Wehlend, G. Lauss, J. Majcen, R. Petz, B. Schimek, A. Schnider, S. Severin & E. Süss-Stepancik (Hrsg.), Sommerschule 2020: SUMMERSPLASH - Zur wissenschaftlichen Verortung der Sommerschule. Sonderband 3 (S. 103-121). Wien: LIT.

 

Fede, M. (2020). Coaching als Beratungsformat. In R. Potzmann, S. Roszner, H. Knecht, G. Kulhanek-Wehlend & R. Petz (Hrsg.), Didaktische Reflexion und Coaching in der schulpraktischen Ausbildung. Sonderband 2 (S. 55-77). Wien: LIT.

 

Majcen, J. & Fede, M. (2020). "Irgendwie war's cool ..." Pädagogisch-praktische Studien in der Berufsbildung. In C. Friedrich, G. Frühwirth, R. Petz, R. Potzmann, P. Riegler & E. Süss-Stepancik (Hrsg.), Forschungsperspektiven 12 (S. 163-184). Wien: LIT.

 

Beiträge in Fachzeitschriften

Kaisler, R., Schaffler, Y., Fede, M., Keil, S. & Hintermeier, S. (in Vorbereitung). Die Bedeutung des psychischen Strukturniveaus und dessen Auswirkung auf die Behandlungsplanung in humanistischen Psychotherapien, Psychotherapie Forum.

 

Kaisler, R. E., Fede, M., Diltsch, U., Probst, T. & Schaffler, Y. (2023). Common mental disorders in Gestalt therapy treatment: A multiple case study comparing patients with moderately and low integrated personality structures. Frontiers in Psychology, 14/2023. doi: 10.3389/fpsyg.2023.1304726

 

Bernhard, R., & Fede, M. (2023). Planung und Evaluierung der Phase der Auftragsklärung eines Schulentwicklungsberatungsprozesses: Instrumente für die Praxis der Schulentwicklungsberatung. Schulpraxis Entwickeln – Journal für Forschungsbasierte Schulentwicklung, 2(1), 81–92. https://doi.org/10.58652/spe.2023.2.p81_92

 

Fede, M. (2022). Eine Gruppe wächst zusammen. Gruppentraining sozialer Kompetenzen kombiniert mit der Heilpädagogischen und Therapeutischen Förderung mit dem Pferd. mensch & pferd international 3, 88-97. https://dx.doi.org/10.2378/mup2022.art15d

 

Herausgeberschaften

Fede, M., Roszner, S. & Süss-Stepancik, E. (Hrsg.). (2024). Personbezogene überfachliche Kompetenzen. Impulse für Bildungs-, Lern- und Entwicklungsprozesse in der Lehrer*innenbildung. Weinheim: Beltz Juventa.

>> Link zur Verlagsseite

 

Reviews/Rezensionen

Fede, M. (Rev.). (2024): Psychiatrie als Beziehungsmedizin. Ein ökologisches Paradigma (von Thomas Fuchs). Psychotherapie 69, 134-136. https://doi.org/10.1007/s00278-024-00714-9

 

Fede, M. (Rev.). (2022): Waibel, E. M.: Haltung gibt Halt. Mehr Gelassenheit in der Erziehung. Weinheim: Beltz. Socialnet Rezensionen, https://www.socialnet.de/rezensionen/29435.php

 

Fede, M. (Rev.). (2020): Schigl, B., Höfner, C., Artner, N. A., Eichinger, K., Hoch, C. B. & Petzold, H. G.: Supervision auf dem Prüfstand. Wirksamkeit, Forschung, Anwendungsfelder, Innovation (2. Auflage). Wiesbaden: Springer. Organisationsberatung, Supervision, Coaching, 27(2), 265-267. https://doi.org/10.1007/s11613-020-00655-7

 

Sonstige Beiträge

Fede, M. (2015). Verführung und Ego. Abenteuer Philosophie. Nr. 144, 20-23.

 

Fede, M. (2014). Die Entwicklung des moralischen Gefühls. Abenteuer Philosophie. Nr. 138,
28-32.